Tadellose Leistung: Rowby-John Rodriguez (Archivbild)

© Privat

Sport
07/03/2022

Rowby-John Rodriguez besiegte den Darts-Weltmeister von 2021

Der 28-jährige Wiener schlug beim European Matchplay in Trier nach Gerwyn Price auch den Deutschen Gabriel Clemens.

Rowby-John Rodriguez erreichte nach einem 6:5 über Danny Noppert (NED) die zweite Runde beim European Matchplay in Trier. Und dort sorgte der 28-jährige Wiener für eine dicke Überraschung: Am Samstagabend bezwang Rodriguez den Waliser Gerwyn Price, und das gleich mit 6:2.

Lohn für den Erfolg über den PDC-Weltmeister von 2021 war der Aufstieg in Runde drei. Dort warf Rodriguez den Deutschen Gabriel Clemens aus dem Bewerb, am Ende stand ein 6:4-Sieg. Auch dank einer Average-Quote von beachtlichen 95,69 Punkten (Clemens kam nicht über 85,39 hinaus) steht Rodriguez nun ab 19 Uhr im Viertelfinale (live Sport1) und hat damit bereits 5.000 Pfund (5.800 Euro) Preisgeld sicher.

Dort wartet Nathan Aspinall, der Engländer hat seinen Landsmann Scott Williams im Runde drei mit 6:4 bezwungen und dabei gezeigt, dass es keine leichte Aufgabe sein dürfte: Seine Average-Quote lag am Nachmittag bei 103,1.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare