Sport
22.04.2012

Raiders verloren Krimi bei den Vikings

American Football: Die Wiener feiern im Schlagerspiel einen knappen 17:15-Heimsieg.

Am 5. Spieltag der Saison 2012 in der Austrian Football League (AFL) mussten die Swarco Raiders aus Innsbruck die erste Niederlage hinnehmen. In einem spannenden Duell um die Tabellenführung unterlagen sie bei den Raiffeisen Vikings Vienna knapp mit 15:17 (0:7, 8:0, 0:3, 7:7).

Es war die erste Niederlage für die Tiroler nach elf Pflichtspielsiegen in Folge und die erste Pleite gegen die Vikings nach zwei Siegen in Serie (EFL-Halbfinale 2011, Austrian Bowl XXVII). Die zuvor letzte Niederlage hatten die Raiders ebenfalls in Wien kassiert.

"Ich gratuliere den Vikings zum Sieg", sagte Swarco-Raiders-Head-Coach Shuan Fatah. "Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, jedoch hatten wir Konzentrationsprobleme nach der Halbzeitpause, die uns immer wieder zurückgeworfen haben. Die Vikings hatten drei explosive Spielzüge, die entscheidend für den Ausgang dieses Spiels waren."

Den ersten Touchdown erzielten die Vikings durch Running Back Dusty Thornhill, der 53 Yards sprintete. Nach dem Extrapunkt führten die Vikings vier Sekunden vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

Durch einen Touchdown mit anschließender Two-Point-Conversion gingen die Gäste kurzfristig mit 8:7 in Führung. Dann war es abermals Thornhill der (55 Yards) zum Touchdown für die Vikings lief. Die Raiders kamen zwar noch einmal heran, schließlich siegten aber die Vikings 17:15.

Tabelle: Vienna 5:0 - 2. Tirol 4:1 - 3. Graz 4:1 - 4. Danube Dragons 2:3 - 5. Prag 0:5 - 6. Rangers Mödling 0:5