Sport
26.07.2018

Weltmeister Sagan nach Sturz bei 18. Tour-Etappe dabei

Der Sprint-Star zog sich am Mittwoch Schürfwunden und Prellungen, aber keine Brüche zu.

Weltmeister Peter Sagan kann trotz seines Sturzes die 18. Etappe der Tour de France am Donnerstag in Angriff nehmen. Das gab das Team Bora-hansgrohe am Vormittag bekannt. Der designierte Gewinner des Grünen Trikots war am Vortag in den Pyrenäen bei einer Abfahrt zu Fall gekommen und hatte sich Schürfwunden und Prellungen, aber keine Brüche zugezogen. Seine Weiterfahrt war gefährdet.

Nach einem guten und langen Schlaf gab der Slowake am Donnerstagvormittag sein Okay für das Teilstück über 171 Kilometer von Trie-Sur-Baise nach Pau. "Es tut weh, aber er wäre nicht der Weltmeister, wenn er die Herausforderung nicht annehmen würde", twitterte der deutsche Rennstall zu einem Bild des Teamkollegen der Österreicher Gregor Mühlberger und Lukas Pöstlberger.

Wenn Sagan die letzte Etappe in Paris am Sonntag erreicht, hat er sein sechstes Grünes Trikot als bester Sprinter bereits sicher. Damit würde er den Tour-Rekord des Deutschen Erik Zabel egalisieren.