Sport
13.09.2018

Hermann Pernsteiner gab nach Sturz bei Vuelta auf

Zwei Tage nach der Nicht-Nominierung für den WM-Kader erleidet der Niederösterreicher den nächsten Rückschlag.

Hermann Pernsteiner hat nach seinem Vortagessturz am Donnerstag auf der 18. Etappe der Vuelta aufgegeben. Der für die Heim-WM in Tirol nur als Ersatzfahrer nominierte Niederösterreicher vom Team Bahrain war bei der Spanien-Radrundfahrt am Mittwoch kurz vor dem Ziel in einen schweren Sturz mit dem Italiener Fabio Aru verwickelt gewesen und hatte dabei Abschürfungen an Kopf, Arm und Beinen erlitten.