Sport 02.02.2012

Quali-Bestzeit für Andreas Matt bei Comeback

Der Tiroler Andreas Matt hat am Donnerstag bei seinem Comeback im Ski-Cross-Weltcup nach einem Bändereinriss gleich Bestzeit erzielt.

Der 29-Jährige, der sich 22 Tage zuvor am Knöchel verletzt hatte, war Schnellster in der Qualifikation für die sechste Station in Blue Mountain (Kanada). Auch Katrin Ofner als Siebente und Andrea Limbacher als Neunte sind bei den Damen im Finale am Freitag dabei.

Thomas Zangerl (35.), Christoph Wahrstötter (39.) und Robert Winkler (44.) verpassten hingegen den Einzug in das Finale der Top 32. Patrick Koller verzichtete nach einem Trainingssturz wegen Schulter- und Nackenproblemen auf ein Antreten.

Erstellt am 02.02.2012