Brutal: Mit einem linken Haken schlug Ray Rice seine Verlobte und jetzige Frau im Aufzug bewusstlos.

© Deleted - 1742934

Prügelaffäre
09/12/2014

Ein Tiefschlag im Football

Ray Rice schlug seine Verlobte K.o., erst Monate später schließt ihn die NFL aus.

Die Baltimore Ravens haben ein Zeichen gesetzt: Sie brauchen Ray Rice nicht. Auch ohne den suspendierten Runningback konnten die Ravens ihren Gegner, die Pittsburgh Steelers, bezwingen. Mit 26:6 entschied der Super Bowl-Sieger von 2013 das Duell in der Nacht auf Freitag für sich. Abseits vom Feld ergab sich unterdessen eine neue Entwicklung in der Causa um Rice.

Die Vorgeschichte: Im vergangenen Februar lieferte sich Ray Rice in Atlantic City eine gewalttätige Auseinandersetzung mit seiner Verlobten Janay Palmer, beide werden verhaftet. Auf einem kurz darauf veröffentlichten Video ist zu sehen wie Rice seine bewusstlose Verlobte aus einem Aufzug schleppt. Die Reaktion der NFL auf den Gewaltakt – eine läppische Sperre von zwei Spielen. Zum Vergleich: Der Kicker Matt Parker wurde nach Alkoholmissbrauch für vier Spiele gesperrt. Ende August entschuldigte sich NFL-Commissioner Roger Goodell für die niedrige Strafe und gelobte in der Zukunft bei häuslicher Gewalt härter vorzugehen.

Am Montag dann der Knalleffekt: Das Online-Magazin TMZ veröffentlicht das komplette Überwachungsvideo. Darauf ist deutlich zu sehen wie Rice seine Verlobte im Aufzug bewusstlos schlägt. Erst jetzt schließt die NFL Rice auf unbestimmte Zeit von der Liga aus. Sein Arbeitgeber aus Baltimore kündigt den Vertrag mit sofortiger Wirkung auf. Commissioner Goodell beteuerte am Mittwoch, dass das neue Video alles geändert hätte und die NFL das Video noch nicht kannte. Doch das dürfte eine Lüge sein: Unter Berufung auf Polizeiquellen vermeldete die Associated Press, dass das Video der NFL bereits seit April vorlag.

Jetzt soll ein gewisser Robert S. Mueller eine unabhängige Untersuchung durchführen, um die Wahrheit herauszufinden. Der Mann kennt sich mit Geheimnissen aus: Er war 12 Jahre lang FBI-Direktor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.