Sport
05.09.2018

Preidler musste bei Vuelta mit Zahnschmerzen aufgeben

Bei seiner achten Grand Tour sieht der Steirer erstmals nicht das Ziel. Die Heim-WM soll nicht in Gefahr sein.

Radprofi Georg Preidler hat am Mittwoch bei der Vuelta a Espana auf der 11. Etappe wegen Zahnschmerzen aufgeben müssen. Damit kam der Steirer bei seiner insgesamt achten Grand-Tour erstmals nicht ins Ziel. Er werde sich nach seiner Rückkehr nach Österreich einem Eingriff an den Weisheitszähnen unterziehen, um sich dann auf die Heim-WM-Vorbereitung zu konzentrieren, teilte sein Team Groupama mit.

Preidler steht im österreichischen Voraufgebot für die Titelkämpfe von 22. bis 30. September in Innsbruck. Im Straßenrennen ist der Etappensieger der Polen-Rundfahrt einer von neun Kandidaten für sechs Plätze, im Einzelzeitfahren einer von drei für zwei.