© APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY

Sport
02/06/2020

"Pornografisch": Christlicher Aktivist will NFL wegen Halbzeitshow klagen

Der Auftritt von Shakira und Jennifer Lopez habe das ganze Land aufgefordert "sich in den Schritt zu fassen". Er will 867 Billionen Dollar.

Es ist eine der größten Sportveranstaltungen der Welt: Rund 100 Millionen Menschen verfolgten den Superbowl in der Nacht auf Montag alleine in den USA. Die - ebenfalls stets vielbeachtete - Halbzeitshow könnte nun ein Nachspiel haben.

Der christliche Aktivist Dave Daubenmire will den Veranstalter NFL auf 867 Billionen Dollar (Rund 792 Billionen Euro) verklagen. Der Grund: Die Show der Sängerinnen Shakira und Jennifer Lopez habe "pornografische Inhalte in sein Haus geleitet".

Daubenmire, früher selbst Football-Coach, stellte ein Statement auf Facebook, in dem er die Halbzeitshow mit einem "Stripclub" verglich. Er habe lediglich ein Spiel sehen wollen, stattdessen sei das ganze Land aufgefordert worden, "sich in den Schritt zu fassen". 

Zudem zeigte er sich besorgt, dass ihm durch das Zusehen des Auftritts der Zugang "ins Königreich des Himmels" verwehrt bleibe und er stattdessen "ins Höllenfeuer" käme. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.