© APA/AFP/LOUISA GOULIAMAKI

Sport
10/19/2021

Olympisches Feuer in Athen an Peking-Veranstalter übergeben

Großes Schauspiel im Stadion der ersten Spiele 1896.

Das olympische Feuer für die Winterspiele 2022 in Peking ist am Dienstag in Athen an das chinesische Organisationskomitee übergeben worden. Das Zeremoniell wurde im Panathinaikon-Stadion abgehalten, dort hatten 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit stattgefunden. Wegen der Corona-Pandemie waren nur wenige geladene Gäste zugelassen.


Die Flamme war am Vortag mit Hilfe eines Hohlspiegels und der Sonnenstrahlen in der antiken Stätte von Olympia auf der griechischen Halbinsel Peloponnes entfacht worden. Einige Demonstranten hatten versucht, die Zeremonie zu stören. Sie protestierten lautstark und mit Transparenten gegen die Menschenrechtsverletzungen in China, in Tibet und Hongkong. Die Polizei nahm sie in Gewahrsam.
Wegen der Corona-Pandemie gab es in Griechenland keinen langen Fackellauf. Die Olympischen Winterspiele in Peking finden vom 4. bis zum 20. Februar 2022 statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.