© APA/HELMUT FOHRINGER

Sport
09/07/2019

Österreich reist mit einem Sieg im Gepäck zur Volleyball-EM

Das Team von Michael Warm holte sich mit einer starken Leistung gegen Nordmazedonien Selbstvertrauen.

Eine volle Halle, eine tolle Stimmung in St. Pölten und ein überzeugender 3:1-Sieg gegen Nordmazedonien. Österreich zeigte im letzten Testspiel vor der Europameisterschaft in Belgien eine starke Leistung und holte sich Selbstvertrauen vor dem Großereignis.

„Wir wollten schauen, dass alle zum Spielen kommen und zum Abschluss eine starke Performance zeigen. Das ist uns geglückt“, sagte Teamchef Michael Warm sichtlich zufrieden. „Wir haben sehr stabil gearbeitet, haben riskiert. Man sieht, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Aber über ein paar Details müssen wir noch reden.“

Schwere Aufgabe

Am kommenden Freitag (20.15/ live ORF Sport+) startet Österreich gegen Gastgeber Belgien in das Turnier. Warm: „Das wird sehr schwer, eine riesen Halle, viele Zuschauer. Aber unseren Spielern wird das Spaß machen.“ Allerdings: Zwei Spieler aus dem 16-Mann-Kader werden noch aussortiert. „Bis jetzt habe ich mich damit noch gar nicht beschäftigt“, sagt Warm. „Die Entscheidung wird hart.“

Sicher dabei sein wird Kapitän Peter Wohlfahrtstätter: „Bis zur EM muss das Service noch besser werden, aber der Rest war schon ganz okay.“ Die kommenden Tage dienen nun ganz der Regeneration.