Sport
05/06/2012

ÖHV nach 3:5 gegen China bei Olympia-Quali 4.

Das österreichische Hockey-Nationalteam der Herren hat das Olympia-Qualifikationsturnier in Kakamigahara auf dem vierten Rang abgeschlossen.

Im Platzierungsspiel am Sonntag gab es eine 3:5-Niederlage gegen China. Den Sieg und damit einen Startplatz in London sicherte sich Favorit Südafrika dank eines 2:1 gegen Gastgeber Japan.

Die Österreicher mussten gegen China stets einem Rückstand nachlaufen. Dem Anschlusstreffer von Bernhard Schmidt zum 1:2 folgten zwei weitere Treffer der Asiaten. Die Mannschaft von Frank Hänel steckte aber nicht auf und kam durch Tore von Kapitän Armin Stremitzer und neuerlich Schmidt auf 3:4 heran. Den Schlusspunkt setzte aber wieder China durch Yubo Na, der danach zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde.

Hänel war dennoch zufrieden. "Das Team hat tolle Moral gezeigt, sogar Chancen auf das 4:4 gehabt", sagte der Deutsche. "Ich bin stolz auf das Team. Wir haben unseren Rückstand auf Mannschaften wie China, Japan und Südafrika deutlich verringert."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.