© APA/HANS PUNZ / HANS PUNZ

Sport
10/27/2018

Nishikori trifft im Stadthallen-Finale auf Anderson

Der Südafrikaner hatte im Halbfinale mit dem Spanier Verdasco aber schwer zu kämpfen.

Das Wien-Finale des Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle heißt Kei Nishikori gegen Kevin Anderson. Nach dem als Nummer fünf gesetzten Japaner (6:4,6:3 über Michail Kukuschkin) feierte auch die Nummer zwei des Turniers den erwarteten Erfolg. Der Südafrikaner Kevin Anderson besiegte den Spanier Fernando Verdasco vor 9.000 Fans allerdings erst nach 2:27 Stunden mit 6:3,3:6,6:4.

Für den 28-jährigen Nishikori gilt es am Sonntag eine Negativ-Serie in Endspielen zu durchbrechen: die vergangenen acht Finali auf der Tour hat der wie Dominic Thiem elffache Turniersieger allesamt verloren. Gegen Anderson weist er immerhin eine 4:2-Bilanz im Head-to-Head auf. Der 32-jährige Südafrikaner hat bisher vier Titel gewonnen, zuletzt im vergangenen Februar das von Memphis nach New York gewechselte ATP-250-Turnier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.