Sport
27.10.2018

Nishikori trifft im Stadthallen-Finale auf Anderson

Der Südafrikaner hatte im Halbfinale mit dem Spanier Verdasco aber schwer zu kämpfen.

Das Wien-Finale des Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle heißt Kei Nishikori gegen Kevin Anderson. Nach dem als Nummer fünf gesetzten Japaner (6:4,6:3 über Michail Kukuschkin) feierte auch die Nummer zwei des Turniers den erwarteten Erfolg. Der Südafrikaner Kevin Anderson besiegte den Spanier Fernando Verdasco vor 9.000 Fans allerdings erst nach 2:27 Stunden mit 6:3,3:6,6:4.

Für den 28-jährigen Nishikori gilt es am Sonntag eine Negativ-Serie in Endspielen zu durchbrechen: die vergangenen acht Finali auf der Tour hat der wie Dominic Thiem elffache Turniersieger allesamt verloren. Gegen Anderson weist er immerhin eine 4:2-Bilanz im Head-to-Head auf. Der 32-jährige Südafrikaner hat bisher vier Titel gewonnen, zuletzt im vergangenen Februar das von Memphis nach New York gewechselte ATP-250-Turnier.