© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
05/02/2012

NHL: New Jersey siegte dank starkem Schlussdrittel

Die New Jersey Devils haben am Dienstag im Viertelfinal-Play-off der NHL dank eines 4:1-Erfolgs bei den Philadelphia Flyers in der "best of seven"-Serie auf 1:1 ausgeglichen.

Die Gastgeber führten zwar 1:0, doch die Devils drehten das Match dank vier Treffern im Schlussdrittel. Die nächsten zwei Matches gehen in der Heimarena der Devils in Newark in Szene.

Ohne ihren Superstar Ilja Kolwatschuk, der verletzt pausierte, gewannen die Devils dank Toren von Adam Larsson, David Clarkson, Travis Zajac und Bryce Salvador. Es war das erste Mal in der Playoff-Geschichte der Devils, dass sie auswärts in einem Drittel vier Tore erzielten.

Besonders emotional waren die Treffer für den erst 19-jährigen Verteidiger Larsson, der in seinem ersten Play-off-Spiel in der NHL gleich das erste Tor erzielte und Salvador, der mit seinem Treffer ins leere Tor eine 112 Spiele andauernde persönliche Durststrecke beendete. Salvadors letztes Tor datiert vom 10. März 2010.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.