Sport
09.10.2018

New-Orleans-Quarterback Brees mit neuem NFL-Passrekord

Der 39-Jährige überholt Peyton Manning und hält nun bei 72.103 Karriere-Yards.

Der beste Passgeber der NFL-Geschichte heißt  Drew Brees (39 Jahre). Der Quarterback der New Orleans Saints brach am Montagabend (Ortszeit) den Rekord von NFL-Legende Manning (71.940 Pass-Yards) gebrochen.   Mit einem 62-Yard-Touchdown-Pass auf Tre'Quan Smith   brachte er sein Team im zweiten Viertel gegen die Washington Redskins mit 26:6 in Führung (Endstand 43:19), kommt jetzt auf 72.103 geworfene Yards in seiner Karriere.
Typisch amerikanisch: Die NFL unterbrach sofort das Spiel, der Wurfball wurde für die Pro Football Hall Of Fame aus dem Spiel genommen. Brees   war ergriffen, umarmte  seinen Coach Sean Payton, seine Frau Brittany und seine Kinder. Zu denen sagte er: „Na Jungs, was ist mit Dad? Ich liebe euch so sehr. Ihr könnt alles im Leben erreichen, für das ihr zu arbeiten bereit seid, okay?“


Sein Vertrag läuft noch bis 2020. Brees gab 2001 sein Debüt in der NFL.  Er ist in der Branche der Spielmacher (Quarterback) einer der Kleineren, misst nur 1,83 Meter. Sein Aufstieg begann 2005, als er nach einer Schulterverletzung von den Los Angeles Chargers zu den Saints wechselte. Diese führte er 2009 zum Sieg in der Super Bowl.


Brees wurde unmittelbar nach seinem Rekord  auch im Internet gefeiert, Ex-Präsident Barack Obama richtete ihm via Twitter Glückwünsche aus. Auch Basketball-Star LeBron James.

Und selbst der entthronte Peyton Manning gratulierte artig mit einer lustigen Video-Botschaft, in der er erklärt, jetzt bleibe ihm nichts weiter, als Salat für seine Familie zu schneiden.Manning im Spaß: „Ich hatte den Rekord für gut 1000 Tage. Es waren die schönsten gut 1000 Tage meines Lebens.“