Sport
22.06.2018

NBA: Top-Pick Deandre Ayton soll Phoenix weiterbringen

Sloweniens Ausnahmetalent Doncic wurde erst an dritter Stelle ausgewählt und per Trade von Atlanta nach Dallas geschickt.

Deandre Ayton ist in der Nacht auf Freitag erwartungsgemäß als erster Spieler des diesjährigen Drafts der National Basketball Association (NBA) ausgewählt worden. Die Phoenix Suns entschieden sich für den 19-jährigen und 2,16 m großen Center-Forward von den Bahamas, der vergangene Saison für die Arizona Wildcats in der US-College-Liga NCAA gespielt und dabei als Defensivspieler überzeugt hat.

Phoenix war in der abgelaufenen Saison mit nur 21 Siegen im 82 Spiele umfassenden Grunddurchgang das schlechteste aller 30 NBA-Teams. Mit dem Hünen Ayton soll es für die Suns, deren größter Hoffnungsträger der 21-jährige Aufbauspieler Devin Booker ist, nun wieder aufwärts gehen. Phoenix habe "die besten Fans der Welt", betonte Ayton, nachdem er beim Auswahlverfahren der besten Nachwuchs-Basketballer in New York zum Top-Pick avanciert war. "Ich bin wirklich glücklich, ein Phoenix Sun zu sein und gemeinsam mit Devin Booker, Josh Jackson und all den anderen Burschen eine erfolgreiche Ära zu starten. Wir sind ein junges Team und bereit."

Sloweniens Toptalent Luca Doncic von EuroLeague-Sieger Real Madrid wurde hinter dem ebenfalls erst 19-jährigen Power Forward Marvin Bagley (2,11 m), für den sich die Sacramento Kings entschieden, erst an dritter Stelle ausgewählt. Und der Shooting Guard, der im Vorjahr als 18-Jähriger bereits EM-Gold geholt hatte, wurde sogleich per Trade von den Atlanta Hawks zu den Dallas Mavericks geschickt.