Los Angeles Lakers guard Kobe Bryant wraps his head in a towel as he takes a seat on the bench in the third quarter of the Denver Nuggets' 119-108 victory over the Lakers in an NBA basketball game in Denver on Monday, Feb. 25, 2013. (AP Photo/David Zalubowski)

© Deleted - 52008

NBA
02/26/2013

Siegesserie der Lakers gerissen

Die Kalifornier müssen sich den Denver Nuggets 108:119 geschlagen geben.

Nach drei Siegen in Serie sind die Los Angeles Lakers in der NBA wieder als Verlierer vom Court gegangen. Die um die Play-off-Teilnahme bangenden Kalifornier mussten sich am Montag bei den heimstarken Denver Nuggets mit 108:119 geschlagen geben. Kobe Bryant verbuchte zwar 29 Zähler, die schlechte Freiwurfquote von Dwight Howard wirkte sich aber neuerlich negativ für die Lakers aus. In verletzungsbedingter Abwesenheit von Topscorer Danilo Gallinari waren Wilson Chandler (23 Punkte) und Ty Lawson (22) beste Werfer der Nuggets.

Abseits des sportlichen Geschehens nahm Oklahoma City Thunder für den Rest der laufenden Saison den 38-jährigen Aufbauspieler Derek Fisher unter Vertrag. Der fünffache Meister mit den LA Lakers war bereits vergangene Saison in Oklahoma unter Vertrag gestanden, ehe er zu Saisonbeginn kurz bei den Dallas Mavericks spielte. Mit Tim Ohlbrecht darf sich Deutschland indes über den nun dritten derzeit Aktiven in der NBA neben Dirk Nowitzki und Chris Kaman (beide Dallas) freuen. Der 24-jährige Center unterschrieb bei den Houston Rockets.

NBA-Ergebnisse vom Montag: Toronto Raptors - Washington Wizards 84:90, Detroit Pistons - Atlanta Hawks 103:114, Denver Nuggets - Los Angeles Lakers 119:108, Utah Jazz - Boston Celtics 107:110 n.V.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.