Sport
21.10.2018

NBA: Schlägerei bei King James' Lakers-Heimdebüt

Rajon Rondo und Chris Paul gerieten an einander, es flogen die Fäuste. Pöltl verliert mit San Antonio in Portland.

Riesenstimmung herrschte im Staples Center, gab doch LeBron James sein Heimdebüt im Dress der Los Angeles Lakers, die am Montag auch Gastgeber für die Spurs sind. Auf den ersten Sieg mit dem neuen Team muss der "King" freilich noch warten. Der 16-fache NBA-Titelträger unterlag den Houston Rockets 115:124.

In der Schlussphase ging es heiß her: Nach einem harten Foul von Brandon Ingram an James Harden gerieten Rajon Rondo und Chris Paul aneinander. Sie wurden ebenso ausgeschlossen wie Ingram, der sich eingemengt hatte. Harden (36) und Paul (28) waren die Topscorer des Titel-Mitfavoriten aus Texas. James erzielte 24 Punkte für die Lakers.

Eine spannende Angelegenheit war das Traditionsduell der Eastern Conference. Obwohl die Boston Celtics im 472. Aufeinandertreffen mit den New York Knicks rasch um 16 Punkte davongezogen waren, steckten die Gastgeber im Madison Square Garden keineswegs auf, sondern fighteten beherzt zurück. Am Ende stand mit 101:103 dennoch die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel.

Small Forward Jayson Tatum führte den NBA-Rekordchampion mit 24 Punkten und 14 Rebounds an, wäre aber beinahe noch zum tragischen Helden geworden. Sein Foul an Trey Burke bei 1,9 Sekunden verbleibender Spielzeit war nämlich durchaus entbehrlich. Der Knicks-Guard vergab jedoch den ersten Freiwurf und damit die Chance auf die mögliche Verlängerung.

Erste Niederlage für die Spurs

Für die San Antonio Spurs hat es im zweiten Spiel der neuen Saison die erste Niederlage gesetzt. Die Texaner mit Jakob Pöltl verloren bei den Portland Trail Blazers 108:121.

Österreichs NBA-Pionier war neuerlich in der Startformation des fünffachen Champions aufgeboten. Der Center bekam 13:06 Minuten Spielzeit im Moda Center, in denen er mit je zwei Rebounds und Assists bilanzierte. Wurfversuch hatte der 23-Jährige keinen.

Topscorer der Spurs war neuerlich Shooting Guard DeMar DeRozan mit 28 Zählern. Bei Portland erzielte Spielmacher Damian Lillard 29 Punkte.

Ergebnisse vom Samstag:

Portland Trail Blazers - San Antonio Spurs 121:108, Indiana Pacers - Brooklyn Nets 132:112, Washington Wizards - Toronto Raptors 113:117, Philadelphia 76ers - Orlando Magic 116:115, Miami Heat - Charlotte Hornets 112:113, Chicago Bulls - Detroit Pistons 116:118, Dallas Mavericks - Minnesota Timberwolves 140:136, Denver Nuggets - Phoenix Suns 119:91, Los Angeles Lakers - Houston Rockets 115:124