© EPA/JOHN G. MABANGLO

Sport
04/01/2021

San Antonio nahm Revanche an Sacramento

Pöltl bei 120:106 neuerlich doppelt zweistellig - Brooklyn nach Sieg gegen Houston an Spitze der Eastern Conference.

Die San Antonio Spurs haben am Mittwoch (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) Revanche an den Sacramento Kings genommen. 48 Stunden nach dem 115:132 bezwangen sie das Team aus der Hauptstadt Kaliforniens mit 120:106. Jakob Pöltl schrieb neuerlich doppelt zweistellig an.

Der heimische NBA-Pionier bilanzierte mit zwölf Punkten und 14 Rebounds. Zudem verzeichnete er in 29:44 Minuten auf dem Parkett je einen Assist, Steal und Block. "Wir haben deutlich besser verteidigt als noch vor zwei Tagen und haben mit sehr hohem Tempo gespielt, besonders in der ersten Hälfte", sagte der 25-jährige Center nach der Partie.

Die von DeMar DeRozan mit 26 Punkten angeführten Spurs waren bereits zur Halbzeit 69:53 vorangelegen. Pöltl sorgte mit dem 90:67 fünf Minuten vor dem Ende des dritten Viertels für die höchste Führung der Texaner. Das neuerliche Double-Double war sein fünftes im März, das achte der Saison und das 17. insgesamt in der NBA. Bereits am heutigen Donnerstag empfängt San Antonio die Atlanta Hawks.

Brooklyn an der Spitze

Die Brooklyn Nets übernahmen mit einem 120:108 gegen die Houston Rockets die Führung in der Eastern Conference. Kyrie Irving steuerte 31 Punkte und zwölf Assists bei. James Harden verbuchte gegen sein Ex-Team 17 Zähler, setzte jedoch im vierten Viertel angeschlagen aus. Die Milwaukee Bucks beendeten mit einem 112:97 bei den Los Angeles Lakers eine Serie von drei sieglosen Spielen. Jrue Holidy (28) und Giannis Antetokounmpo (25) waren die erfolgreichsten Werfer. Für Andre Drummond endete das Debüt im Dress des Titelverteidigers im dritten Viertel. Der Center humpelte mit einer Zehenverletzung vom Feld.

NBA-Leader Utah Jazz landete mit einem 111:107 bei den Memphis Grizzlies den siebenten Sieg in Folge. Der erste Verfolger Phoenix Suns setzte sich auch dank 45 Punkten von Devin Booker mit 121:116 gegen die Chicago Bulls durch.

 

San Antonio Spurs (12 Punkte, 14 Rebounds in 29:44 Minuten von Jakob Pöltl) - Sacramento Kings 120:106, Detroit Pistons - Portland Trail Blazers 101:124, Indiana Pacers - Miami Heat 87:92, Boston Celtics - Dallas Mavericks 108:113, Brooklyn Nets - Houston Rockets 120:108, Memphis Grizzlies - Utah Jazz 107:111, Minnesota Timberwolves - New York Knicks 102:101, Oklahoma City Thunder - Toronto Raptors 113:103, Los Angeles Lakers - Milwaukee Bucks 97:112, Phoenix Suns - Chicago Bulls 121:116.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.