Sport
15.03.2016

Knapper Erfolg für Chicago Bulls in Toronto

Die Golden State Warriors setzen ihren Siegeszug fort.

Für Doug McDermott werden die Toronto Raptors zusehends zum Lieblingsgegner. Erst im Februar hatte McDermott die Chicago Bulls mit 30 Punkten zum Sieg gegen die Kanadier geführt. Auch am Montag trumpfte der 24-jährige Small Forward wieder gegen Toronto auf. Mit 29 Punkten führte er die Bulls zu einem knappen 109:107-Erfolg gegen die Raptors.

Auch die Cleveland Cavaliers, die in der Central Division voranliegen, mussten sich geschlagen geben. Angeführt von Rodney Hood (28) und einer starken Defense fügte Utah Jazz den "Kavalieren" nach zuletzt 6 von 7 möglichen Siegen wieder eine Niederlage zu.

Unwiderstehlich waren hingegen einmal mehr die Golden State Warrios. Die Kalifornier, in deren Reihen Superstar Stephen Curry seinen 28. Geburtstag feierte, holten mit einem 125:107-Heimerfolg gegen New Orleans schon den 60. Saisonsieg und bleiben damit bei erst sechs Saison-Niederlagen. Kein einziges anderes Team hat nur eine einstellige Niederlagenzahl in der Tabelle stehen.