Sport
28.11.2018

NBA: Denver demütigte die Lakers und LeBron James

Der Superstar der Lakers kam nur auf 14 Punkte. Dazu verlor sein Team noch Aufbauspieler Lonzo Ball.

Die Denver Nuggets haben am Dienstag mit einem klaren 117:85-Heimerfolg über die Los Angeles Lakers ihren vierten NBA-Sieg en suite gefeiert. Bei den Gästen enttäuschte vor allem Superstar LeBron James, der nur auf 14 Punkte kam. Dazu verloren die Lakers auch noch ihren Aufbauspieler Lonzo Ball, der am Ende des zweiten Viertels mit einer Knöchelverletzung ausschied.

Die Toronto Raptors stimmten sich indes mit einem 122:114-Erfolg bei den Memphis Grizzlies auf den großen Schlager in der Nacht auf Freitag (ab 2.00 MEZ/live DAZN) gegen Meister Golden State Warriors ein. Der kanadische Club, für den Kyle Lowry 24 Punkte erzielte, untermauerte mit dem sechsten Sieg in Serie seine aktuelle Spitzenposition in der besten Basketball-Liga der Welt.

Dienstag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA):

Detroit Pistons - New York Knicks 115:108
Miami Heat - Atlanta Hawks 113:115
Memphis Grizzlies - Toronto Raptors 114:122
Denver Nuggets - Los Angeles Lakers 117:85
Phoenix Suns - Indiana Pacers 104:109