Sport
24.11.2018

Nächste Niederlage für Handball-Meister Fivers

Gegen Leoben setzt es die fünfte Niederlage in den letzten sechs Partien. Krems verteidigt die Tabellenspitze.

Meister Fivers kommt in der spusu Handball Liga nicht auf Touren. Am Samstag kassierten die Wiener beim 31:34-(13:19) die fünfte Niederlage in den jüngsten sechs Partien, auch die einst gefürchtete Festung Hollgasse ist kaputtgeschossen: Für die Truppe von Coach Peter Eckl war es die dritte Heimschlappe en suite. "Sehr enttäuschend", resümierte der Fivers-Trainer.

Der Club aus Margareten droht fünf Runden vor Ende des Grunddurchgangs die Qualifikation für die Bonusrunde der Top-Fünf (Meister-Play-off) zu verpassen. Gegenwärtig befindet man sich mit elf Zählern bereits drei Punkte unter dem "Strich", die fünftplatzierten West Wiener halten bei 14 Punkten.

An der Tabellenspitze rangiert weiterhin der UHK Krems, der allerdings beim 28:28 (19:15) in Schwaz einen Zähler abgeben musste. Die Wachauer sind punktegleich mit Graz, das sich nach hartem Kampf gegen Schlusslicht Linz mit 31:29 (14:16) durchsetzte.

Aus für Bregenz im Europacup

Bregenz scheiterte derweil im Kampf um den Aufstieg ins Achtelfinale des Challenge Cups an AEK Athen. Eine Woche nach der 25:29-Niederlage in der griechischen Hauptstadt mussten sich die Vorarlberger auch zuhause geschlagen geben, unterlagen 18:20 (7:9).

Nach Hard und West Wien bei den Männern bzw. Hypo Niederösterreich und Stockerau bei den Frauen ist damit auch der letzte österreichische Europacupteilnehmer auf der Strecke geblieben.