Sport
08/02/2012

NADA-Chef Cepic: "Sport muss sauber sein"

Der neue NADA-Chef Michael Cepic hat zu Beginn seiner Amtszeit ein konsequentes Vorgehen gegen Doping angekündigt.

Im Interview mit der APA versicherte der Geschäftsführer der Nationalen Anti-Doping-Agentur ( NADA) am Donnerstag, dass er dem Doping zu 100 Prozent den Kampf ansagt und er unabhängig von irgendwelchen Einflüssen zum Schutz der sauberen Sportler agieren werde.

Dass er im Funktionärswesen samt seiner politischen Verflechtungen ein relativ unbeschriebenes Blatt ist, erachtet Cepic nicht als Nachteil. Dadurch habe er weder Bring- noch Holschulden, betonte der ehemalige Basketballer und Nachwuchsbetreuer am Tag nach seinem Amtsantritt. Er rechnet mit Zurufe aus Medien, Verbänden und der Politik, aber Prominenz und Verbandszugehörigkeit dürfe keine Rolle spielen. Wenn Regeln gebrochen werden sollten, werde das Konsequenzen haben, bekräftigte Cepic.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.