WRESTLING-RUS-SPORT-MMA-UFC

© APA/AFP/KIRILL KUDRYAVTSEV / KIRILL KUDRYAVTSEV

Sport
10/25/2020

Nach Tod des Vaters: UFC-Star holt Titel und beendet Karriere

"Ohne meinen Vater werde ich nicht mehr in den Ring zurückkehren", sagte Nurmagomedow nach dem Sieg.

Mixed-Martial-Arts-Superstar Chabib Nurmagomedow hat direkt nach der Verteidigung des Leichtgewicht-Titels bei der Ultimate Fighting Championship (UFC) überraschend sein Karriereende verkündet. In Abu Dhabi zwang der 32-jährige Russe am Samstagabend Justin Gaethje in der zweiten Runde zur Aufgabe. Bereits in der ersten Runde hatte Nurmagomedow seinen amerikanischen Gegner am Rande einer Niederlage. Für ihn war es der 29. Sieg im 29. Duell.

Nach der Entscheidung ging Nurmagomedow auf die Knie, hielt die Hände vor sein Gesicht und weinte. "Das war mein letzter Kampf. Ich werde ohne meinen Vater nicht mehr in den Ring zurückkehren", sagte er in einer emotionalen Rede. "Ich habe es meiner Mutter versprochen, dass es mein letzter Kampf wird. Und wenn ich mein Wort gebe, muss ich mich daran halten." Nurmagomedows Vater, der jahrelang sein Trainer gewesen war, starb im Juli an den Folgen einer Corona-Infektion.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.