Belgian Grand Prix

© REUTERS / POOL

Sport Motorsport
08/28/2020

Trainingsauftakt in Spa: Bottas voran, Ferrari weit zurück

Die beiden Mercedes-Piloten gaben erneut das Tempo vor. Leclerc und Vettel waren hingegen viel zu langsam.

Valtteri Bottas hat beim Trainingsauftakt zum Formel-1-Grand Prix von Belgien die schnellste Runde gedreht. An seinem 31. Geburtstag benötigte der Finne im Mercedes für die 7,004 km 1:44,493 Minuten. Zweiter wurde auf dem Circuit de Spa-Francorchamps sein Silberpfeil-Teamkollege Lewis Hamilton. Der WM-Spitzenreiter und vierfache Saisonsieger war nur 69 Tausendstelsekunden langsamer als Bottas.

Auf Rang drei fuhr ebenfalls mit einem knappen Rückstand Max Verstappen im Red Bull. Dem Niederländer fehlten 81 Tausendstelsekunden auf Bottas. Viel zu langsam waren im ersten Training die beiden Ferraris, Charles Leclerc landete auf Platz 14, Sebastian Vettel auf 15.

1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 1:44,493 Min.
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,069 Sek.
3. Max Verstappen (NED) Red Bull +0,081
4. Sergio Perez (MEX) Racing Point +0,136
5. Lance Stroll (CAN) Racing Point +0,375
6. Alexander Albon (THA) Red Bull +0,556
7. Esteban Ocon (FRA) Renault +0,606
8. Carlos Sainz (ESP) McLaren +0,729
9. Daniel Ricciardo (AUS) Renault +0,732
10. Lando Norris (GBR) McLaren +0,781.

Weiter, u.a.:

14. Charles Leclerc (MON) Ferrari +1,266
15. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +1,686

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.