epa03090325 A handout picture released by the Ferrari Press Office on 03 February 2012 shows Scuderia Ferrari team principal Stefano Domenicali (C) and Formula One drivers Fernando Alonso (L) of Spain and Felipe Massa (R) of Brazil posing with the new Ferrari Formula One F2012 racing car at Ferrari headquarters in Maranello, near Modena, Italy, 03 February 2012. The F2012 is the 58th racing car built by Ferrari for the Formula 1 World Championship 2012. EPA/FERRARI PRESS OFFICE HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

© APA/FERRARI PRESS OFFICE

Formel 1
02/26/2013

Domenicali zweifelt am neuen Ferrari

"Ich wäre sehr überrascht, wenn wir das schnellste Auto hätten", sagte Teamchef Domenicali.

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hat sich am Montag im Rahmen einer Charity-Gala in London zur Konkurrenzfähigkeit seines neuen Boliden beim Formel-1-Saisonstart am 17. März in Melbourne geäußert. "Unser Ziel ist es, mit den besten Autos mithalten zu können. Ich wäre jedoch sehr überrascht, wenn wir das schnellste Auto hätten," sagte der Italiener am Montag.

"Aber wenn wir in der langen Saison immer nur ein paar Zehntel auseinanderliegen, ist alles möglich. Wir müssen sicherstellen, dass wir mit den besten Autos auf Augenhöhe sind, dann werden unsere Fahrer den Unterschied ausmachen," kündigte Domenicali weiters an.

Für Vierfach-Weltmeister Alain Prost hat jedenfalls der amtierende Champion Sebastian Vettel die besten Chancen auf den WM-Titel. "Er ist immer noch der Favorit. Hinter ihm wird es schon wieder enger," erklärte der Franzose auf einem Renault-Event am Stadtrand von Paris. Die Formel-1-Saison startet am 17. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.