Sport | Motorsport
09.09.2018

Schumis perfektes Wochenende vor heimischem Publikum

Sechs Siege aus den letzten zehn Rennen, nur noch drei Zähler hinter dem Gesamtführenden - Mick Schumacher ist in Topform.

Mick Schumacher meldet ernsthafte Ambitionen auf den Titel in der Formel-3-EM an. Der 19-jährige Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher lieferte bei seinem Heimrennen auf dem Nürburgring eine sensationelle Vorstellung ab, siegte in allen drei Läufen und startete in beiden Sonntagsrennen von der Pole Position.

"Es läuft im Moment sehr gut für mich. Wir haben ein starkes Auto", sagte Schumacher am Sonntag. Vom Titel wollte der Deutsche aber noch nicht sprechen. "Auf die Tabelle schaue ich nicht, ich konzentriere mich vielmehr auf jedes einzelne Rennen."

Angriff auf die Gesamtführung

Von den letzten zehn Rennen hat Schumacher damit sechs gewonnen und seinen Rückstand in der Gesamtwertung auf drei Punkte reduziert. Der Gesamtführende Daniel Ticktum betrieb in Deutschland mit zwei dritten Plätzen und einem vierten Platz Schadensbegrenzung.

Besonders emotional: Der erste Gratulant nach dem dritten Rennen war kein anderer als FIA-Präsident Jean Todt. Der einstige Ferrari-Boss, unter dem Micks Vater Michael seine fünf WM-Titel mit der Scuderia gefeiert hatte, zählt immer noch zu den engsten Freunden der Familie.

Weiter geht es für den Formel-3-Zirkus in zwei Wochen auf dem Red-Bull-Ring in Österreich, wo die Nachwuchsstars erneut im Rahmen der DTM an den Start gehen.

Mick Schumacher - DTM-Test

1/8

DTM-Test für Mick Schumacher