Spanish Grand Prix

© REUTERS / HANDOUT

Sport Motorsport
08/18/2020

Die ersten F1-Teams unterzeichneten das Concorde Agreement

Der Vertrag regelt die Verteilung der kommerziellen Einnahmen und Preisgelder an die Teams und gilt bis Ende 2025.

Das ehemalige Weltmeister-Team McLaren hat als erster Formel-1-Rennstall mitgeteilt, das neue Concorde Agreement unterschrieben zu haben. Dieser Vertrag regelt die Verteilung der kommerziellen Einnahmen und Preisgelder an die Teams. Das neue Concorde Agreement gilt bis Ende 2025.

"Dies ist der richtige Deal zur richtigen Zeit für den Sport, seine Besitzer und vor allem die Fans", betonte McLaren-Geschäftsführer Zak Brown in der Team-Aussendung am Dienstag. "Ein gerechterer Sport ist für alle besser."

Nach McLaren haben auch führende Vertreter von Ferrari und Williams die neue Concorde-Vereinbarung mit ihrer Unterschrift abgesegnet. Dienstag war der erste Tag, an dem dies möglich war. Die Deadline für die übrigen sieben Teams läuft bis Ende August.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.