Sport | Motorsport
21.06.2018

Red-Bull-Star Ricciardo steht auf McLarens Wunschliste

Der zweifache Saisonsieger aus Australien könnte vor dem Abschied von Red Bull stehen.

Noch vor der Formel-1-Sommerpause kommt das Fahrerkarussell in der Königsklasse in Fahrt - und der gefragteste Name am Transfermarkt ist Daniel Ricciardo. Der Australier aus dem Red-Bull-Team hat mit zwei Saisonsiegen Außenseiterchancen im Titelkampf, hat in der Vergangenheit aber immer wieder angedeutet, dass ein Abschied von Red Bull durchaus im Bereich des Möglichen liegt.

Nun soll McLaren dem 28-Jährigen ein Angebot unterbreitet haben, das sein bisheriges Gehalt verdreifachen würde. "Unser Daniel ist der König des Transfermarkts", wird Red-Bull-Berater Helmut Marko in englischen Medienberichten zitiert. "McLaren bietet ihm jede Woche mehr." Beim Team aus Woking könnte Ricciardo Nachfolger von Le-Mans-Sieger Fernando Alonso werden - der Spanier wird mit einem Wechsel in die US-amerikanische IndyCar-Serie in Verbindung gebracht.

Ricciardo hatte eine Entscheidung über den Verbleib bei Red Bull in den vergangenen Wochen mehrfach von der Motorenentscheidung beim österreichischen Rennstall abhängig gemacht. Nachdem nun feststeht, dass Red Bull künftig mit Honda-Motoren an den Start gehen wird, könnte sich auch Ricciardo bald über seine Zukunft im Klaren sein.

Oder der Australier wartet ab, bis bei Mercedes Klarheit herrscht. Dort ist die Vertragsverlängerung von Weltmeister Lewis Hamilton nach wie vor ausständig. Englischen Medienberichten zufolge soll Hamilton Zweifel an der Fortsetzung seiner Karriere haben. Für Hamilton könnten die kommenden Wochen - und seine Konkurrenzfähigkeit im Kampf gegen Ferrari und Sebastian Vettel - den Ausschlag geben.