RALLY - Dakar 2020

© GEPA pictures / GEPA pictures/ Red Bull

Sport Motorsport
01/06/2020

Rallye Dakar: Walkner auf zweiter Etappe auf Platz acht

In der Gesamtwertung fehlen dem auf Rang vier liegenden Walkner zwei Minuten. Fernando Alonso hatte Pech.

Matthias Walkner ist am Montag auf der zweiten Etappe der Dakar-Rallye bei den Motorrädern auf Platz acht gelandet. Der Salzburger hatte nach 367 Kilometern von Al Wajh nach Neom 5:59 Minuten Rückstand auf seinen erstplatzierten KTM-Kollegen Ross Branch aus Botswana. In der Gesamtwertung fehlen dem auf Rang vier liegenden Walkner genau zwei Minuten auf den führenden Briten Sam Sunderland (KTM).

Der 33-jährige meinte danach, er sei vor dem Start nervös gewesen und habe sich besonders auf die Navigation konzentriert. "Ich bin froh, gesund im Ziel zu sein. Ich habe heute nicht viel Zeit liegen lassen und befinde mich in einer guten Ausgangsposition. Morgen kann ich dann von hinten starten."

Pech fĂĽr Alonso

Bei den Autos hatte Ex-Formel-1-Star Fernando Alonso Pech. Der Spanier erlitt bei seiner Dakar-Premiere einen herben Rückschlag. Nach einem Crash mit einem Stein wurden Rad und Radaufhängung beschädigt. Mit Klebeband versuchten Alonso und sein Beifahrer Marc Coma den Schaden zu beheben. Alonso kam zwar ins Ziel, verlor aber viel Zeit.

Am Dienstag wird der zweite Teil der Super-Marathon-Etappe absolviert. Von Neom geht es in einer Schleife ĂĽber 504 Kilometer, wovon 427 Kilometer gewertete SonderprĂĽfungen sind, wieder zurĂĽck nach Neom.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare