Sport | Motorsport
29.06.2018

Rallye Dakar 2019 in Peru gesichert - Finanzierung steht

Matthias Walkner kann seinen Dakar-Titel 2019 verteidigen - die drohende Absage ist abgewendet.

Die Extremrallye Dakar wird vom 6. bis 17. Jänner 2019 in Peru über die Bühne gehen. Die Gefahr einer Absage ist gebannt, die Finanzierung ist nun gesichert. "Die Dakar wurde von der peruanischen Regierung zum Ereignis von nationalem Interesse erklärt, wir sehen uns am 6. Jänner", teilte der Veranstalter ASO auf seiner Facebook-Seite mit.

Die Regierung Perus hatte kürzlich noch finanzielle Probleme verlautbart und eine Absage nicht ausgeschlossen. Die zehn Sonderprüfungen werden nur in dem Anden-Land gefahren, Chile und Argentinien sind aus Sparmaßnahmen nicht mit dabei, Bolivien und ASO konnten keine Einigung über den Streckenverlauf erzielen. Der Salzburger Matthias Walkner ist Titelverteidiger bei den Motorrädern.