Sport | Motorsport
05.05.2018

Portugiese Oliveira 2019 mit KTM in der MotoGP unterwegs

2017 feierte der Portugiese in der Moto2 drei Siege für den österreichischen Hersteller - kommendes Jahr fährt er bei Tech3.

Der Portugiese Miguel Oliveira hat bei KTM den Aufstieg bis in die Moto-GP-Klasse geschafft. Der 23-Jährige hatte begonnen beim Rookies Cup mit der oberösterreichischen Marke alle Stufen erklommen und erhielt nun laut Team-Mitteilung vom Samstag einen Vertrag mit dem KTM Tech3-Team für die Saison 2019 in der Königsklasse.

Oliveira hatte 2015 in seinem ersten Jahr in der Moto3 sechs Siege gefeiert und nach dem danach vollzogenen Wechsel in die Moto2-Kategorie 2017 dreimal gewonnen. "Es ist früh in der Saison, aber ich bin richtig glücklich, dass KTM schon genug von mir gesehen hat, um mir zu vertrauen. Ich glaube, ich verdiene die Chance in der MotoGP", sagte Oliveira.