TOPSHOT-AUTO-PRIX-F2-BEL-HUBERT-ACCIDENT

© APA/AFP/ANP/REMKO DE WAAL / REMKO DE WAAL

Sport Motorsport
04/24/2020

Nach Horror-Crash und Koma: Formel-2-Pilot auf dem Weg zurück

Juan Manuel Correa sitzt seit dem schweren Unfall im August des Vorjahres im Rollstuhl, macht aber Fortschritte.

Ende August 2019 war der französische Formel-2-Pilot und Nachwuchs-Rennfahrer Anthoine Hubert (22) bei einem schweren Hochgeschwindigkeits-Unfall im belgischen Spa-Francorchamps tödlich verunglückt. Der ebenfalls in den Unfall verwickelte Juan Manuel Correa kämpft damals mit Komplikationen, war an ein Atemgerät angeschlossen und im künstlichen Koma. Erst Anfang November konnte er das Spital wieder verlassen.

Seitdem sitzt der 20-Jährige im Rollstuhl, er macht aber stetig Fortschritte, wie er auch in den Sozialen Medien dokumentiert. Zudem kehrte er auch virtuell auf die Rennstrecke zurück. Am Donnerstag meldete er sich wieder mit einem kurzen Video und dem Satz: "Mein Rollstuhl hatte einen platten Reifen, aber sie war alleine Zuhause."

Correa ist zu sehen, wie er ein paar Schritte macht und sich schließlich in einen Sessel fallen lässt. Die Anstrengung ist ihm deutlich anzusehen. "Du wirst bald wieder bei voller Geschwindigkeit sein", postet darunter etwa der Indy-Car-Fahrer Dario Franchitti.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.