World Superbike Championship on Philip Island

© EPA / SCOTT BARBOUR

Sport Motorsport
08/09/2020

Schwerer Sturz von Ex-Weltmeister Cortese in Superbike-WM

Der 30-Jährige brach sich bei einem Rennen den siebenten Brustwirbel, vier Rippen und das rechte Schienbein.

Motorradpilot Sandro Cortese ist bei der Superbike-WM in Portimao schwer gestürzt. Dabei brach sich der 30-Jährige den siebenten Brustwirbel, vier Rippen und das rechte Schienbein, wie die Organisatoren mitteilten. Zudem besteht der Verdacht auf eine Fraktur des rechten Knöchels. Bei der Operation wurde die Wirbelsäule des Ex-Champions stabilisiert, damit er nach Deutschland heimreisen kann.

Der zweifache Weltmeister war am Samstag in der letzten Runde des Rennens nach einer Berührung mit einem Konkurrenten in die Streckenbegrenzung gekracht. Cortese war von 2005 bis 2017 Fahrer in der Motorrad-WM. In der Moto3 gewann er 2012 den WM-Titel.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.