FRA05:GERMANY-CAR SHOW:FRANKFURT,GERMANY,8SEP97 - Karlheinz Kalbfell, chief executive of the motorsport group of German car manufacturer BMW (R) and former Brazilian Formula One champion Nelson Piquet (L) pose for photographers in Frankfurt September 8. The two announced the return of BMW as an engine manufacturer for the Williams Formula One team in the 1998 season during a preview of BMW at the world's largest car show, the IAA in Frankfurt September 8. kp/Photo by Kai Pfaffenbach REUTERS

© Reuters/Kai Pfaffenbach

Motorsport
08/18/2013

Ex-BMW-Motorsportchef Kalbfell bei Unfall gestorben

Karl-Heinz Kalbfell verunglückte bei einem Motorradrennen in Brands Hatch tödlich.

Der frühere BMW-Motorsportchef Karl-Heinz Kalbfell ist tot. Wie der bayerische Automobilhersteller am Sonntag mitteilte, verunglückte er bei einem Motorradrennen in Brands Hatch am Samstag tödlich. Nach Angaben des Veranstalters stürzte Kalbfell mit seiner Maschine und wurde dann von einem Motorrad getroffen. Im Krankenhaus erlag der 63-jährige Deutsche seinen Verletzungen.

"BMW Motorsport trauert um einen außergewöhnlichen Menschen und einen leidenschaftlichen Motorsportler", hieß es in der Beileidsbekundung. "Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie." Kalbfell galt bei BMW Anfang des Jahrtausends unter anderem als treibende Kraft hinter der damaligen Formel-1-Partnerschaft mit Williams.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.