FILE PHOTO: MotoGP - Spanish Grand Prix

┬ę REUTERS / Marcelo del Pozo

Sport Motorsport
12/04/2020

MotoGP-Superstar Marc Marquez wurde acht Stunden lang operiert

Dem Spanier wurde nach seinem Armbruch im Juli eine neue Titan-Platte eingesetzt. Es war bereits die dritte Operation.

Der sechsfache MotoGP-Weltmeister Marc Marquez hat sich am Donnerstag bereits einer dritten Operation am rechten Arm unterziehen m├╝ssen. Dem Spanier wurde nach seinem Armbruch zu Saisonbeginn in Jerez im Juli eine neue Titan-Platte eingesetzt.

Zudem f├╝hrte das ├ärzteteam eine Knochentransplantation vom Beckenkamm zum Oberarm durch. Dies gab sein Rennstall Honda bekannt. Marquez hatte die gesamte Saison vers├Ąumt.

Die OP sei wegen eines zu langsam heilenden Oberarmknochens n├Âtig gewesen. Der Eingriff habe acht Stunden gedauert. W├Ąhrend von Honda keine Prognosen ├╝ber eine R├╝ckkehr verlautet wurden, berichtete motorsport.com von einem Ausfall bis zu sechs Monaten. Dann w├╝rde Marquez beim geplanten Auftakt in Katar am 28. M├Ąrz fehlen.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare