Sport | Motorsport
07.10.2018

Walkner übernimmt Gesamtführung bei der Marokko-Rallye

Der KTM-Fahrer gewinnt am Sonntag das vierte Teilstück und verdrängt seinen Teamkollegen Price von der Spitze.

Dakar-Sieger Matthias Walkner hat am Sonntag die Führung in der Marokko-Rallye für Motorräder übernommen. Der Salzburger KTM-Werksfahrer belegte auf der vierten Etappe den zweiten Rang hinter Sam Sunderland und liegt fast sechs Minuten vor Toby Price, einem weiteren Teamkollegen an der Spitze.

Walkner zeigte nach seinem Vorjahressieg einmal mehr, dass er sich in Marokko wohlfühlt. "Ich bin heute als Erster gestartet und mein Ziel war es, dass mich die anderen nicht einholen", sagte der Kuchler. "Ich habe mein Tempo an die echt schwierige Navigation angepasst. Die Zeit konnte ich aber in den Geraden wieder reinholen." Am Montag wartet eine Marathonetappe.