Sport | Motorsport
12.07.2018

Moto-GP-Pilot Pedrosa tritt mit Ende der Saison zurück

© Bild: APA/AFP/GIUSEPPE CACACE / GIUSEPPE CACACE

Der 32-Jährige war in der Königsklasse dreimal Vizeweltmeister.

Der Spanier Dani Pedrosa, dreifacher Vizeweltmeister in der MotoGP, tritt mit Saisonende aus der Königsklasse des Motorrad-Rennsports zurück. Das kündigte der 32-jährige Honda-Pilot am Donnerstag auf einer Pressekonferenz vor dem Großen Preis von Deutschland am Sachsenring an.

In der aktuellen WM-Saison rangiert Pedrosa vorerst nur an der zwölften Stelle. Anfang Juni wurde bekannt, dass Landsmann Jorge Lorenzo, der aktuell noch auf einer Ducati unterwegs ist, 2019 seinen Platz bei Honda einnehmen wird. 2003 hatte Pedrosa die damalige 125er-Klasse, in den beiden Jahren darauf jeweils die 250er-Kategorie gewonnen.

"Es war eine sehr, sehr schwierige Entscheidung, weil ich diesen Sport liebe. Obwohl es gute Chancen gegeben hätte, weiterzufahren, habe ich nicht das Gefühl, noch mit einer so hohen Intensität wie früher fahren zu können", sagte ein gerührter Pedrosa, der in der kommenden Saison möglicherweise bei Yamaha untergekommen wäre. Er habe jetzt andere Prioritäten in seinem Leben, fügte er hinzu.