Sport | Motorsport
16.11.2018

Formel-3-Vizemeister Ticktum schnappt sich Macao-Pole

Der Brite aus dem Red-Bull-Juniorenkader schickt sich an, seinen Vorjahressieg zu verteidigen.

Formel-3-Europameister Mick Schumacher hat sich am Freitag im Qualifying für das Weltfinale in Macao mit Platz neun zufriedengeben müssen. Der Österreicher Ferdinand Habsburg landete auf Platz 15 im 28 Mann starken Feld. Die Pole Position sicherte sich Titelverteidiger Daniel Ticktum. Der Brite sorgte mit 2:09,910 Minuten für einen neuen Rundenrekord auf dem 6,12 Kilometer langen Stadtkurs.

Der ebenfalls 19-jährige Deutsche Schumacher kam nach Fahrfehlern nur auf eine Bestzeit von 2:11,446. Der zwei Jahre ältere Habsburg erzielte in seinem besten Versuch 2:11,917. Dieser gelang ihm bereits im ersten Qualifying. Im zweiten hatte er dann nie freie Fahrt. "Es bringt nichts, darüber zu jammern, was hätte sein können. Meine Konzentration gilt nun dem Rennstart morgen", schrieb Habsburg auf Twitter.