MOTO-PRIX-ESP-PRACTICE

© APA/AFP/JAVIER SORIANO / JAVIER SORIANO

Sport Motorsport
03/22/2021

Ex-Weltmeister Marquez verpasst den MotoGP-Auftakt in Katar

Nach seinem Bruch des rechten Oberarms im Vorjahr ist der Spanier weiterhin nicht bereit für Renneinsätze.

Ex-MotoGP-Serienchampion Marc Marquez verpasst den Motorrad-WM-Auftakt am Wochenende in Katar. Der sechsfache Königsklassen-Weltmeister aus Spanien (zuletzt 2019) sei nach seinem Bruch des rechten Oberarms im Vorjahr weiterhin nicht bereit für Renneinsätze, wie sein Werksteam Repsol Honda am Montag mitteilte. Marquez hatte sich die komplizierte Fraktur beim Saisonauftakt im vergangenen Juli in Jerez de la Frontera zugezogen und war danach dreimal operiert worden.

Da der 28-Jährige erst am 12. April neuerlich von den Ärzten untersucht wird, fehlt er auch beim zweiten WM-Lauf am 4. April, der ebenfalls auf dem Losail International Circuit in Katar gefahren wird. Marquez, der in der MotoGP bisher 56 Rennen gewonnen hat, kann sein Comeback damit frühestens am 18. April im Portugal-Grand-Prix in Portimao geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.