© APA/AFP/POOL/HAMAD I MOHAMMED

Sport Motorsport

Erster Japaner in der Formel 1 seit 2014: Tsunoda zu Alpha Tauri

Das Schwesterteam von Red Bull gibt dem 20-jährigen Yuki Tsunoda das zweite Stammcockpit neben Pierre Gasly.

12/16/2020, 09:38 AM

Der Japaner Yuki Tsunoda steigt in die Formel 1 auf. Der bisherige Formel-2-Pilot erhält bei Alpha Tauri das zweite Stammcockpit neben Pierre Gasly aus Frankreich. Der Russe Daniil Kwjat muss den Rennstall aus Faenza damit nach zwei Jahren wieder verlassen. „Mir ist klar, dass ich die Hoffnungen vieler japanischer Formel-1-Fans nächstes Jahr tragen werde und ich werde auch mein Bestes für sie geben“, sagte Tsunoda, der in der abgelaufenen Formel-2-Saison im Carlin Dritter wurde.

Der 20-Jährige ist kommendes Jahr der erste Japaner in der Motorsport-Königsklasse seit Kamui Kobayashi 2014. Tsunoda stammt aus dem Red-Bull-Nachwuchsprogramm. Red Bull ist das Schwesterteam von Alpha Tauri.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Erster Japaner in der Formel 1 seit 2014: Tsunoda zu Alpha Tauri | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat