© DIENER/Extra / DIENER/Extra

Sport Motorsport
05/18/2019

DTM-Premierensieg für Eng: "Bin der glücklichste Mensch"

Eng liegt nach drei Rennen mit 40 Punkten hinter dem Deutschen Wittmann auf Rang zwei der Gesamtwertung.

Der Salzburger Philipp Eng hat am Samstag in Zolder seinen ersten Sieg im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) gefeiert. Der BMW-Pilot verwies seinen schwedischen Teamkollegen Joel Eriksson und den Schweizer Audi-Piloten Nico Müller auf die Plätze. Eng liegt nach drei Rennen mit 40 Punkten in der Gesamtwertung auf Rang zwei, drei Punkte hinter dem Deutschen Marco Wittmann (BMW).

Eng, Siebenter des Qualifyings, hatte auch Glück, da sein Boxenstopp unmittelbar vor einer Safety-Car-Phase durchgeführt wurde. Dazu kamen die Geschwindigkeit des vom 29-Jährigen pilotierten BMW auf dem technisch anspruchsvollen Kurs. Sein Landsmann Ferdinand Habsburg wurde Neunter. Die beiden Sieger vom Saison-Auftakt auf dem Hockenheimring - Wittmann und Rene Rast (Audi) - kamen nicht ins Vorderfeld. Das zweite Rennen des Wochenendes ist für Sonntag (13.30 Uhr) angesetzt.

"Ich bin der glücklichste Mensch der Welt, so happy! Unglaublich, einfach ein geiles Gefühl", funkte Eng noch in der Auslaufrunde. Danach gab der 29-Jährige  zu: "Wir hatten ein bisschen Glück mit dem Safety-Car." Aber: "Wir haben's genutzt.  Die letzten fünf, sechs Runden haben sich länger angefühlt als jedes 24-Stunden-Rennen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.