Sport | Motorsport
25.08.2018

DTM: Österreicher bei Nacht-Premiere in Misano im Pech

Lucas Auer und Philipp Eng hatten phasenweise gute Aussichten, am Ende war es aber ein Rennen zum Vergessen für beide.

BMW-Pilot Philipp Eng hat Samstagnacht in Misano im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) den achten Platz belegt. Der 28-jährige Salzburger, der nur von Platz 18 gestartet war, hatte nach turbulenten Rennverlauf bis zehn Minuten vor Schluss überraschend geführt, wurde danach aber Opfer stark abbauender Reifen und war gegen seine Verfolger machtlos. Der Sieg ging letztlich an Pole-Mann Paul di Resta. Der schottische Mercedes-Pilot übernah damit auch die Führung in der Gesamtwertung.

Für den Tiroler Lucas Auer war die DTM-Nacht-Premiere mit mehreren Safety-Car-Phasen bereits zur Halbzeit des Rennens beendet. Der 23-Jährige kam im Zuge einer Kollision zum Handkuss und blieb mit seinem Mercedes liegen. Der bisherige Meisterschaftsführende Gary Paffett musste seinen Mercedes nach einer Kollision mit Edoardo Mortara ebenfalls vorstellig abstellen. Gaststarter Alessandro Zanardi beendete das Rennen auf Platz 13 als Letzter.