Schräge Typen: Hannes Arch und Kollegen gehen in die Luft.

© Reuters/Arnd Wiegmann

Air Race
02/03/2014

Comeback des Red Bull Air Race

Die Überflieger wagen einen sicheren Neustart.

Die schnellste Motorsportserie der Welt ist zurück. Nach einer dreijährigen Pause, in der das Red Bull Air Race vor allem sicherer gemacht wurde, stehen 2014 wieder acht Rennen für die Flug-Akrobaten auf dem Kalender. Am Start sind die Helden von einst und damit auch der österreichische Ex-Weltmeister Hannes Arch. Los geht es am 1. März traditionell in Abu Dhabi.

2010 hatte man aus Sicherheitsgründen die Reißleine gezogen, nachdem die Piloten bereits zu sehr ans Limit gegangen waren. Mit höheren Pylonen sowie Einheitsmotoren, -propellern und -abgasanlagen will man die Überflieger nun wieder einfangen. „Es wird weniger Kunstflug und mehr Racing, also Motorsport“, beschreibt Hannes Arch die hauptsächlichen Änderungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.