Sport | Motorsport
24.06.2018

Auer im zweiten DTM-Rennen am Norisring Fünfter, Eng Elfter

BMW-Pilot Marco Wittmann siegte erstmals am Norisring, Lucas Auer holte als Fünfter wertvolle Punkte.

Den beiden österreichischen Piloten Lucas Auer und Philipp Eng ist beim Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) auf dem Norisring in Nürnberg auch am Sonntag ein Podestplatz verwehrt geblieben. Der Mercedes-Fahrer Auer fuhr von Startposition drei auf den fünften Rang, sein Landsmann Eng ging im BMW als Elfter leer aus. Den Sieg sicherte sich der Deutsche Marco Wittmann (BMW).

Der zweifache DTM-Champion fuhr mit einer Aufholjagd von Startplatz sieben aus zu seinem ersten Triumph auf dem Stadtkurs. Vortagessieger Edoardo Mortara (Mercedes) wurde im zweiten Rennen 0,450 Sekunden hinter Wittmann Zweiter. Polesetter Daniel Juncadella (Mercedes) komplettierte als Dritter das Podest (+0,860 Sek.). Auer fehlten im Ziel 6,062 Sekunden auf den Sieger. Am Samstag hatte Eng das Österreicher-Duell als Fünfter für sich entschieden, Auer war Siebenter geworden.

Gary Paffett (GBR) holte im Sonntag-Rennen als 13. zwar keine Punkte, blieb in der Gesamtwertung mit 99 Punkten aber dennoch in Führung. Auer liegt 27 Zähler hinter dem Leader weiterhin an der sechsten Stelle (72). Philipp Eng hält als Siebenter bei 53 Punkten.