© APA/AFP/JOHN GURZINSKI / JOHN GURZINSKI

Sport
09/15/2018

Mayweather stellte Revanchekampf gegen Pacquiao in Aussicht

Das erste Aufeinandertreffen im Jahr 2015 brach alle Rekorde. Der ungeschlagene Mayweather will noch einmal abkassieren.

Floyd Mayweather hat am Samstag sein Comeback im Boxring f√ľr das Ende des heurigen Jahres in Aussicht gestellt. Der 41-J√§hrige will drei Jahre nach dem "Kampf des Jahrhunderts" erneut gegen seinen Rivalen Manny Pacquiao von den Philippinen antreten. Dies k√ľndigte der US-Amerikaner auf Instagram an.

"Ich komme zur√ľck, um noch einmal gegen Pacquiao zu k√§mpfen. Es wird ein weiterer neunstelliger Zahltag", kommentierte er ein Video, das ihn und Pacquiao bei einem √∂ffentlichen Wortwechsel in Tokio zeigt. Weitere Details postete Mayweather nicht.

Damit spielte "Money" auf das erste Duell der beiden an, das 2015 s√§mtliche Pay-TV-Rekorde gebrochen hatte. F√ľr das Aufeinandertreffen kassierte Mayweather 220 Millionen Dollar (rund 188 Mio. Euro). Der Kampf wurde dem medialen Get√∂se damals nicht gerecht, Mayweather gewann nach Punkten. In all seinen insgesamt 50 K√§mpfen blieb der Linksausleger ungeschlagen.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare