© EPA/JIM HOLLANDER

Sport
07/05/2020

Max-Theurer: „Papa wäre stolz auf uns“

Der Sieg beim Dressur-Turnier in Achleiten ging an eine sechsfache Olympiasiegerin aus Deutschland.

Die Deutsche Isabel Werth ließ sich auch im vierten Bewerb des Dressur-Turniers im Schlosspark Achleiten (OÖ/CDI 4*) den Sieg nicht nehmen. Die sechsfache Olympiasiegerin gewann am Sonntag den GP Special mit DSP Quantaz, einem Pferd von Victoria Max-Theurer, mit 80,149 Prozentpunkten. Lokalmatadorin Max-Theurer wurde mit Abegglen erneut Zweite (77,702).

Erinnerung an den Vater

Rekord-Staatsmeisterin Max-Theurer setzte den erst im Jänner erworbenen zehnjährigen Abegglen erstmals in einem GP Special ein und erhielt hohe Noten. „Papa wäre stolz auf uns“, sagte die 34-Jährige, deren Vater und Trainer Hans Max-Theurer im Vorjahr überraschend verstorben war. „Ich bin echt happy mit dieser Runde“. Max-Theurer wird aktuell immer wieder von der Weltranglisten-Ersten Werth unterstützt.
Staatsmeister Florian Bacher wurde mit Fidertraum Dritter (72,872). Die nächsten beiden CDI4*-Events in Achleiten sind vom 23. bis 26. Juli und 14. bis 16. August geplant, Veranstalterin Elisabeth Max-Theurer will dann das Feld von 15 auf rund 30 Aktive vergrößern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.