© APA/AFP/GILLES MARTIN-RAGET

Sport
02/28/2021

Lockdown wegen einer Infektion: America's-Cup-Auftakt vertagt

Der Auslöser für den Lockdown in Auckland war der Nachweis einer einzelnen Infektion in der Stadt mit fast zwei Millionen Einwohnern.

Das für 6./7. März geplante Auftakt-Wochenende des America's Cup vor Auckland zwischen dem Team Neuseeland und Luna Rossa ist wegen des Lockdows verschoben worden. Das gaben die Organisatoren am Sonntag bekannt. Premierministerin Jacinda Ardern verkündete wegen eines neuen Coronavirusfalles einen ab dem heutigen Sonntag beginnenden neuen, siebentägigen Lockdown.

Am erste Wochenende des America's Cup wären vier Rennen der "best-of-13"-Serie geplant gewesen. Als dann folgender nächster Renntag war der 10. März geplant.

Die Pazifiknation ist mit ihren strengen Maßnahmen bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen: Bei fünf Millionen Einwohnern verzeichnet Neuseeland bisher etwas mehr als 2.000 Infektionsfälle und 26 Verstorbene.

Der Auslöser für den Schritt jetzt war der Nachweis einer einzelnen Infektion in der Stadt mit fast zwei Millionen Einwohnern. "Es ist mehr als wahrscheinlich, dass es weitere Fälle im Umfeld gibt", sagte Regierungschefin Ardern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.