© APA/BARBARA GINDL

Sport
10/09/2019

Linz: US-Jungstar Coco Gauff steht im Viertelfinale

Gauff profitierte in der zweiten Runde von der Aufgabe der Ukrainerin Koslowa. Sie erreicht damit erstmals die Top 100.

Cori "Coco" Gauff hat sich am Mittwoch erstmals in ihrer Karriere für ein Viertelfinale auf der WTA-Tour qualifiziert. Die erst 15-jährige US-Amerikanerin, die heuer u.a. mit dem Erreichen des Wimbledon-Achtelfinales beeindruckt hat, profitierte in der zweiten Runde beim Stand von 4:6,6:4,2:0 von der Aufgabe der Ukrainerin Katerina Koslowa.

Gauff, die eigentlich in der zweiten Qualifikationsrunde ausgeschieden war und als Lucker Loser in das Hauptfeld rutschte, wird damit ausgerechnet in Linz erstmals in die Top 100 vorstoßen. Ein Meilenstein, der der von vielen als kommenden Superstar erwarteten Gauff wohl immer in Erinnerung bleiben wird.

"Eine zweite Chance für mich"

Im Viertelfinale trifft Gauff erst am Freitag entweder auf die Siegerin der Erstrundenpartie zwischen der topgesetzten Kiki Bertens (NED) und der Japanerin Misaki Doi oder die bereits in Runde zwei stehende Alison van Uytvanck (BEL). Gauff ist mit ihrer Landsfrau Catherine McNally auch noch im Doppel-Einsatz.

"Ich hätte natürlich lieber anders gewonnen", sagte Gauff noch auf dem Platz. "Ich bin zufrieden, es ist eine zweite Chance für mich", freute sie sich. Gauff hat übrigens vor ihrem Trip "gar nichts über Österreich gewusst", gab sie zu. Doch nun bleiben ihr zumindest zwei zusätzliche Tage in Linz, um mehr zu erfahren.