Sofia Polcanova

© AP / Jonas Ekstromer

Sport
04/30/2019

Linz-Froschberg-Damen zum 13. Mal Tischtennis-Champion

Die Linzerinnen gewinnen das Final-Rückspiel beim ungarischen Klub Szekszard. Bei den Herren holt sich Stockerau den Titel.

Die Tischtennis-Damen von Linz-Froschberg haben zum 13. Mal die Superliga gewonnen und damit ihren Titel erfolgreich verteidigt. Die Oberösterreicherinnen gewannen am Dienstag das Final-Rückspiel beim ungarischen Klub Szekszard mit 6:1 und drehten so den 3:6-Rückstand aus der ersten Partie.

Sofia Polcanova gewann zwei Einzel-Partien und mit Yui Hamamoto auch ein Doppel. Die Spielerin aus Hongkong holte einen weiteren Einzel-Erfolg, Linda Bergström siegte gleich zweimal. Beim 3:6 vor vier Wochen hatte Bergström wegen einer Uni-Prüfung gefehlt, Polcanova war damals wegen einer Schulterverletzung gehandicapt und Soo von einem 13-Stunden-Flug geschwächt gewesen.

SG Stockerau sicherte sich den Herren-Superliga-Titel. Die Niederösterreicher setzten sich gegen Celldömölk aus Ungarn vor Heimpublikum dank Siegen von Chen Weixing (2), David Serdaroglu, Olexandr Diduch und Serdaroglu/Diduch mit 5:0 durch. Das erste Duell hatte vor zwei Wochen mit einem 7:0 für Stockerau geendet.