ATHLETICS-ITA-IAAF-DIAMOND

© APA/AFP/ANDREAS SOLARO / ANDREAS SOLARO

Sport
09/17/2020

Nach 9.545 Tagen: Bubkas Stabhochsprung-Weltrekord geknackt

Der Schwede Armand Duplantis sprang in Rom einen Zentimeter höher als der Ukrainer im Jahre 1994.

Schwedens Stabhochsprung-Überflieger Armand Duplantis hat in Rom die nächste fulminante Flugshow abgeliefert und den 9.545 Tage alten Freiluft-Weltrekord des legendären Sergej Bubka geknackt. Der erst 20-jährige WM-Zweite und Europameister überquerte am Donnerstagabend beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten im Stadio Olimpico 6,15 Meter - und jubelte.

ATHLETICS-ITA-IAAF-DIAMOND

Im zweiten Versuch sprang er damit einen Zentimeter höher als der Ukrainer Bubka am 31. Juli 1994 im italienischen Sestriere. In der Halle hatte Duplantis - der Sohn eines US-Amerikaners und einer Schwedin - am 15. Februar dieses Jahres sogar schon 6,18 m gemeistert. Diese Höhe wird vom Weltverband World Athletics als offizieller Weltrekord geführt. Erst Anfang September sorgte der Schwede mit 6,07 Metern in Lausanne für die zweitbeste Freiluft-Leistung in der Geschichte. In all seinen 15 Wettkämpfen (Halle/Freiluft) blieb "Mondo" in diesem Jahr unbezwungen.

ATHLETICS-ITA-IAAF-DIAMOND

Zuvor hatte der Norweger Karsten Warholm seine imposante Siegesserie fortgesetzt, den 28 Jahre alten Weltrekord über 400 m Hürden aber erneut knapp verfehlt. Der 24-Jährige gewann das Rennen in 47,07 Sekunden und blieb damit nur zwei Zehntelsekunden über seinem Europarekord. Den Weltrekord des US-Amerikaners Kevin Young, der 1992 in Barcelona in 46,78 Sekunden Olympia-Gold erkämpft hatte, verpasste der Doppel-Weltmeister um 29 Hundertstelsekunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.